FAQs

Allgemein
 
Empfohlene Clients für PC, Smartphone, etc.
Allgemein
Wer ist Vortel?

Vortel bietet Telefonieren auf Basis von Internet-Technologien an, auch "Voice-over-IP" oder "VoIP" genannt. Sie nutzen hierbei ein handelsübliches Telefon, können jedoch sehr günstig oder kostenlos anrufen – dies hängt vom jeweiligen Anrufziel ab. Darüber hinaus bieten wir viele kostenlose Zusatzfunktionen, darunter Anrufbeantworter, Rufweiterleitung, etc.

Was ist eine „Voice over IP“ (VoIP)-Verbindung?

Es handelt sich hierbei um eine Telefonverbindung, die auf Basis des Internet geschaltet wird und nicht mehr die übliche Netzwerk-Technik der „klassischen“ Telefonieanbieter nutzt. Ihre Sprachsignale werden digitalisiert und (verschlüsselt) über das Internet übertragen (vergleichbar einer E-Mail). Wenn Sie einen Festnetz- oder Mobiltelefonanschluß anrufen, sorgt Vortel auch für die Übertragung in diese Netze.

Wie ist die Sprachqualität?

Die Sprachqualität entspricht denen traditioneller Festnetztelefonate. Einzige Voraussetzung hierfür ist eine ausreichend schnelle Internet-Verbindung (z. B. auf Basis von DSL). Wenn Sie einen anderen Vortel-Kunden anrufen, sollten Sie sogar in CD-Qualität telefonieren.

Welche Rufnummern kann ich über Vortel anrufen?

Sie können jede Rufnummer erreichen:
- Sie können sämtliche Festnetz- oder Mobilrufnummern weltweit anrufen
- Sie können alle anderen Vortel-Kunden kostenlos erreichen

Kann ich alle Rufnummern erreichen, selbst wenn es keine Vortel-Kunden sind?

Ja, Sie können jede Rufnummer erreichen, gleich, zu welchem Netzwerk sie gehört oder wer die Nummer betreibt.

Wer kann mich anrufen?

Wenn Sie eine lokale Rufnummer haben (die Sie über Vortel für viele Regionen beziehen können), sind Sie für jeden erreichbar. Dies bezieht sich sowohl auf Festnetz- als auch auf Mobilanschlüsse, gilt national und international und auch für VoIP-Anbieter. Sollten Sie lediglich eine Vortel interne Nummer haben, sind Sie für alle anderen Vortel-Kunden erreichbar, nicht jedoch für Anrufer aus herkömmlichen Telefonnetzen.

Kann ich von jedem angerufen werden, auch wenn es kein Vortel-Kunde ist?

Ja, Sie können von jedem angerufen werden, sofern Sie von Vortel eine lokale Rufnummer bezogen haben.

Kann ich ein Faxgerät an meinem Vortel-Anschluß nutzen?

Ja, dies ist möglich, da Vortel das IP-basierte Faxprotokoll T.38 unterstützt.

Welches ist die Mindestbandbreite, die ich für die Nutzung von Vortel benötige?

Sie können Vortel mit jeder schnellen Internet-Verbindung nutzen. DSL- oder Kabelanschlüsse bieten üblicherweise mindestens 512 kbit/s „Download“- und 128 kbit/s-„Upload“-Geschwindigkeit. Für einen Anruf sind zwischen 16 und 24 kbit/s Übertragungsgeschwindigkeit in beide Richtungen erforderlich, so daß sogar bis zu 4 parallele (Vortel)-Telefonate möglich wären. Wir empfehlen allerdings eine Mindestgeschwindigkeit von 128 kbit/s in beide Richtungen.

Kann ich Vortel über jeden Internet-Anbieter (Provider) nutzen?

Ja, es spielt keine Rolle, wer Ihr Internet-Anbieter ist. Sie können Vortel auch über verschiedene Internet-Anbieter nutzen, zum Beispiel zuhause und auf Reisen. Auch unterschiedliche Zugangstechnologien wie DSL, Kabel oder Unternehmensnetzwerke sind möglich.

Benötige ich einen speziellen PC oder Software, um Vortel nutzen zu können?

Nein, für die Nutzung von Vortel wird keine Software benötigt. Sie benötigen noch nicht einmal einen PC, da Vortel direkt an Ihre Internet-Verbindung angegeschlossen wird.

Muß ich meinen Rechner einschalten, um Vortel nutzen zu können?

Nein, dies ist nicht erforderlich. Sie benötigen noch nicht einmal einen Rechner, um Vortel nutzen zu können. Der PC ist nur für Ihre Anmeldung (oder nachfolgende Bestellungen) bei Vortel erforderlich oder für unsere Zusatzfunktionen (MyVortel).

Was ist erforderlich, um Anrufe tätigen oder empfangen zu können?

Grundsätzlich benötigen Sie ein SIP kompatibles Endgerät oder Client für Ihren Rechner, Smartphone, etc.

So enthält das Vortel Starter-Kit z.B. einen SIP-Adapter des Herstellers Cisco-Linksys. Außerdem ist ein Analogtelefon im Starter-Kit enthalten. Sie brauchen lediglich das Telefon (oder jedes andere Analog- oder DECT-Telefon) in den Adapter einzustöpseln und diesen mit dem Internet zu verbinden – hierzu schließen Sie diesen an einen freien Port Ihres Routers an. Sie benötigen weder Software, noch ein Headset noch einen PC.

Muß ich ein zusätzliches Telefon oder ein Headset kaufen?

Nein, haben Sie sich für unser Starter-Kit entschieden, liefern wir Ihnen automatisch ein Standardtelefon mit. Sie können selbstverständlich auch ein eigenes Analog- bzw. schnurloses Telefon verweden – dieses muß lediglich an Ihren Adapter angeschlossen werden. Bitte beachten Sie, daß der Adapter derzeit noch keine ISDN-Telefone unterstützt. (In diesem Fall empfehlen wir die FRITZ!Box Fon Geräte des Herstellers AVM.)

Wo kann ich Vortel nutzen?

Sie können Vortel überall auf der Welt benutzen; es ist lediglich eine schnelle Internetverbindung erforderlich.

Was sind die Vorteile von Vortel im Vergleich zu herkömmlichen Telefonangeboten (abgesehen von günstigen Preisen)?

Natürlich ist der Preis ein entscheidender Punkt – so können Sie beispielsweise andere Vortel-Kunden kostenlos anrufen.
Außerdem haben Sie mit MyVortel jederzeit die Möglichkeit Ihre Telefonleistungen nachzuvollziehen und anzupassen – und zwar deutlich umfangreicher als dies bei herkömmlichen Telekommunikationsanbietern möglich ist.
Darüber hinaus können Sie unseren Service (inkl. Ihrer Rufnummer) mitnehmen und ihn weltweit nutzen – wo immer Sie einen schnellen Internetanschluß haben. So sind Sie z. B. auch in Ihrem Hotel unter Ihrer Vortel-Rufnummer erreichbar und können günstig telefonieren.

Wie lange dauert die Installation?

Im Unterschied zu anderen VoIP-Lösungen, bei denen der Nutzer auch Hardware konfigurieren muß, braucht man bei Vortel nur den Adapter und das Telefon einzustöpseln. Diese Schritte lassen sich ohne technisches Verständnis in kurzer Zeit erledigen.

Verbindung
Wenn mein Computer nicht eingeschaltet sein muß, wie wird dann die Internet-Verbindung aufgebaut?

Neben einer schnellen Internetverbindung (z. B. DSL) wird ein Router benötigt. Sollten Sie keinen Router haben, können Sie diesen im Elektronikfachhandel kaufen. Der Router stellt die Verbindung zu Ihrem Internet-Provider auch dann her, wenn der Computer ausgeschaltet ist.

Muß ich auf meinem Router bestimmte Ports freischalten, um Vortel nutzen zu können?
Wenn Ihr Router (oder Ihre Firewall) eine Standardkonfiguration hat, sollten keine zusätzlichen Einstellungen erforderlich sein. Wenn Sie jedoch Schwierigkeiten haben, müssen Sie prüfen, ob die folgenden Ports freigeschaltet sind:

UDP (out): Ports 5060, 5061, 3478, 3479
UDP (in): Ports 5060, 5061, 3478, 3479

Sollte einer dieser Ports gesperrt sein, ist eine manuelle Konfiguration nötig, sprich: der entsprechende Port muß freigeschaltet werden.

Welche externen Angriffe werden durch das Öffnen dieser Ports ermöglicht?

Jede bestehende Verbindung zum Internet stellt ein potentielles Risiko dar. Somit wäre der beste Schutz, sämtliche Ports zu schließen – aber dann wären Sie vom Internet inklusive dem Service von Vortel vollständig abgeschnitten.
Den besten Schutz erreichen Sie, wenn Sie nur einzelne Ports öffnen und Ihre persönliche Firewall bzw. Routerkonfiguration laufend aktualisieren. Und Sie können sicher sein, daß wir gemeinsam mit unserem Hardware-Lieferanten Cisco für zusätzliche Schutzmaßnahmen im Adapter gesorgt haben.

Sprachqualität
Hat sich die Telefonqualität bei Voice-over-IP verbessert oder ist sie immer noch schlechter als bei normalen Telefonaten?

Die VoIP-Telefonqualität hat sich in den letzten 10 Jahren sehr stark verbessert. Die ersten europäischen Anbieter entstanden 1996 und 1997 – damals war die Qualität tatsächlich nicht besonders gut. Dank verbesserter Technik und Übertragungsprotokolle bietet VoIP heute mindestens Mobilfunk-Qualität. Wir gehen davon aus, daß in absehbarer Zeit VoIP die Qualität „klassischer“ Telefonie sogar übertreffen wird. Das wird nicht bei jedem VoIP-Anbieter der Fall sein. Vortel setzt aber von Anfang an auf eine erstklassige Servicequalität und ist bemüht, seine Qualität noch weiter zu optimieren.

Kann ich das Internet nutzen, während ich über Vortel telefoniere?

Ja, dies ist möglich. Je nachdem, wie schnell Ihre Internetverbindung ist, kann es allerdings zu Störungen kommen, insbesondere dann, wenn Sie große Datenmengen übertragen. Aus diesem Grund raten wir Ihnen, nur dann gleichzeitig das Internet zu nutzen und zu telefonieren, wenn Ihre Verbindungsgeschwindigkeit 512 kbit/s in beide Richtungen beträgt.

Kann ich E-Mails versenden, während ich über Vortel telefoniere?

Ja, dies ist möglich. Je nachdem, wie schnell Ihre Internetverbindung ist, kann es allerdings zu Störungen kommen, insbesondere dann, wenn Sie große Datenmengen übertragen. Aus diesem Grund raten wir Ihnen, nur dann gleichzeitig das Internet zu nutzen und zu telefonieren, wenn Ihre Verbindungsgeschwindigkeit 512 kbit/s in beide Richtungen beträgt.
Bitte beachten Sie außerdem, daß viele E-Mail-Programme automatisch prüfen, ob neue E-Mails angekommen sind – die dann eingehenden E-Mails können die Sprachqualität beeinflussen.

Kann ich Peer2peer-Software wie e-mule oder Kazaa nutzen, während ich über Vortel telefoniere?

Ja, dies ist möglich, allerdings raten wir davon ab. Diese Anwendungen nutzen die zur Verfügung stehende Bandbreite vollständig aus, um Dateien zu senden oder zu empfangen – hierdurch kann es zu Verzögerungen oder Störungen bei der Übertragung der Telefondaten kommen. Wenn Sie gleichzeitig telefonieren möchten, sollten Sie der Peer2peer-Anwendung nur einen eingeschränkten Zugriff auf Ihre Bandbreite gewähren.

Was soll ich tun, wenn die Sprachqualität während der Telefonate beeinträchtigt ist?

Eine schlechte Sprachqualität hängt zumeist damit zusammen, daß Sie weitere (Internet-)Anwendungen parallel zu Ihren Vortel-Telefonaten nutzen. Diese Anwendungen nutzen einen Teil der Bandbreite, die auch für Ihre Telefonate benötigt wird. Je schneller Ihre Internetverbindung ist, desto unwahrscheinlicher ist eine Störung. Es ist empfehlenswert, während des Telefonierens zumindest auf das Übertragen größerer Dateien über das Internet zu verzichten.

Abrechnung
Wie werden die Leistungen abgerechnet?

Unsere Leistungen werden in der Regel auf Guthabenbasis (Vorauskasse) abgerechnet. Sie zahlen das gewünschte Gesprächsguthaben ein und können es dann abtelefonieren. Wenn Sie sich für eine Flatrate entscheiden, belasten wir Ihr Bankkonto jeweils zum Monatsbeginn.

Was kostet es, mich unter meiner lokalen Rufnummer anzurufen?

Genauso viel, als wenn Sie unter einer „üblichen“ Rufnummer des gleichen Ortsnetzes angerufen werden. Wenn Sie also eine lokale (deutsche) Rufnummer von Vortel bezogen haben und Ihren Adapter mit in die USA genommen haben, zahlt der Anrufer dennoch nur genauso viel wie für einen vergleichbaren Anruf zu einer „üblichen“ deutschen Rufnummer. Je nachdem, welche Rufnummer Sie auswählen, können Sie also Ihren Freunden und Verwandten beim Sparen helfen. Und selbstverständlich zahlen auch Sie keine zusätzlichen Verbindungsgebühren ins Ausland.

Zu welchem Zeitpunkt werden die Flatrate-Gebühren berechnet?

Die Flatrates werden jeweils zum Monatsbeginn im voraus berechnet.

Wenn ich mich innerhalb eines Monats für eine Flatrate anmelde, muß ich dann für den ganzen Monat zahlen?

Nein – das wäre nicht fair. Aus diesem Grund müssen Sie den ersten Flatrate-Monat nur anteilig bezahlen. Wenn Sie sich also am 15. anmelden, müssen Sie zunächst einmal nur den halben Flatrate-Tarif begleichen. Zu Beginn des nächsten Monats werden wir dann Ihre Kreditkarte oder Ihr Bankkonto erstmals mit der vollen Flatrate belasten.

Erhalte ich eine anteilige Erstattung, wenn ich innerhalb eines Monats meine Flatrate auf ein Prepaid-Paket reduziere?

Nein, aus Gründen möglichst einfacher Prozesse erstatten wir grundsätzlich keine Guthaben.

Werden meine Telefonate einzeln berechnet, sobald ich meine Flatrate auf ein Prepaid-Paket reduziere?

Nein – eine Vortel-Flatrate kann erst zum Ende des Folgemonats gekündigt werden. Erst danach werden die Anrufe einzeln auf Guthabenbasis abgerechnet – natürlich bieten wir auch in diesem Fall sehr günstige Tarife.

Was ist mit Anrufen zu Teilnehmern außerhalb der Flatrates?

Natürlich können Sie auch jeden Anschluß anrufen, der nicht von einer Flatrate abgedeckt ist – zum Beispiel in deutsche Mobilnetze. Da wir grundsätzlich Telefonate nur auf Guthabenbasis anbieten, sollten Sie Geld auf ihrem Prepaid-Konto haben.

Erhalte ich im Falle meiner Kündigung mein Prepaid-Guthaben zurück?

Wir möchten unsere Geschäftsabläufe möglichst schlank halten und niedrige Preise ermöglichen. Aus diesem Grund können Sie Ihr Restguthaben nur (vollständig) abtelefonieren.

Unterwegs
Wo kann ich meinen Cisco-Linksys-Adapter anschließen?

Sie können Ihren Adapter überall anschließen, wo Sie möchten; Sie benötigen lediglich einen schnellen Internet-Anschluß. Sie können den Adapter also beispielsweise in Ihrem Büro in London anschließen und dann in Deutschland zum (deutschen) Ortstarif anrufen.

Funktioniert mein Adapter auch auf Reisen?

Sie können Ihren Adapter überall nutzen, wo Sie einen schnellen Internet-Anschluß haben. Anrufer, die Sie erreichen möchten, wählen weiterhin einfach Ihre (lokale deutsche) Rufnummer, selbst wenn Sie außer Landes sein sollten.

Was ist mit der „lokalen Rufnummer“ gemeint?

Wenn Sie sich bei Vortel anmelden (oder auch später), können Sie über uns auch eine eigene lokale Rufnummer beziehen. Bei deutschen Rufnummern wird diese jeweils Ihrer Anmeldeadresse entsprechend ausgewählt.

Was kostet mich das Telefonieren, wenn ich im Ausland bin?

Ihre Anrufe sind immer gleich teuer, egal, wo auch immer Sie gerade auf der Welt sind. Sie können Ihren Adapter sowohl in Ihrem Haus auf Mallorca (sofern Sie eines haben) nutzen als auch auf Reisen – Ihre Telefonkosten ändern sich nicht. Wenn Sie also beispielsweise aus einem Büro in Barcelona eine deutsche Rufnummer anrufen, werden diese abgerechnet als innerdeutsches Telefonat.

Wenn ich außer Landes bin, was kostet es dann, mich anzurufen?

Genausoviel, als ob Sie in Deutschland wären (sofern Sie eine lokale deutsche Rufnummer von uns bezogen haben). Dies ist einer der größten Vorteile von Vortel! Anrufer, die innerhalb des eigenen Ortsnetzes bei Ihnen anrufen, zahlen also lediglich ein Ortsgespräch, auch wenn Sie tatsächlich beispielsweise in New York sind.

Vortel Leistungen
Kann ich über Vortel eine zweite Leitung beziehen?

Grundsätzlich ist dies möglich. Am besten Sie kontaktieren unser Support-Team.

Telefonieren über das Internet funktioniert wie über eine traditionelle Telefonleitung?

Ja, sobald Sie den Cisco-Linksys-Adapter angeschlossen haben, können Sie Ihren Vortel-Anschluß genauso nutzen wie ein normales Telefon. Sie benötigen weder einen PC noch zusätzliche Software.

Welche Telefone kann ich mit Vortel benutzen?

Sie können sämtliche analoge Telefone (auch schnurlose) an Ihren Adapter anschließen. Wenn Sie sich bei Vortel anmelden, liefern wir Ihnen in unserem Starter-Kit automatisch ein Analog-Telefon mit. Möchten Sie ein ISDN-Telefon einsetzen, empfehlen wir die FRITZ!Box Fon von AVM.

Kann ich ein schnurloses Telefon nutzen?

Ja, dies ist möglich.

Was passiert, wenn der Strom ausfällt?

Ohne Strom funktioniert der Adapter nicht. Selbst in diesem Fall werden alle Anrufe automatisch an Ihren Anrufbeantworter oder eine andere Rufnummer weitergeleitet (sofern Sie eine diese Funktionen unter MyVortel eingerichtet haben).

Was muß ich tun, wenn ich mein Paßwort vergessen habe?

Bitte nehmen Sie unter www.vortel.de/support Kontakt zu uns auf. Nachdem wir Ihre Identität überprüft haben, stellen wir Ihnen die Paßwort-Informationen zur Verfügung.

Muß ich als Kunde eine Flatrate haben?

Nein, jeder Kunde erhält automatisch ein Prepaid-Paket, mit dem er einfach los telefonieren kann. Flatrates können Sie als zusätzliche Leistung bestellen.

Kann ich meinen Tarif wechseln?

Ja, jederzeit. Sie können sowohl ein Prepaid-Paket zu einer Flatrate verbessern als auch eine Flatrate auf ein Prepaid-Paket herunterstufen. Bitte beachten Sie dabei, dass Sie eine Flatrate erst zum Ende des Folgemonats kündigen können.

Warum wird der Kauf eines Adapters empfohlen?

Wir möchten die Dinge so einfach wie möglich machen – und dies können wir am besten, wenn wir einen vorkonfigurierten Standardadapter anbieten. Die meisten Nutzer haben wenig Lust, sich erst in technische Details zu vertiefen bevor Sie telefonieren können.

Und wir werden das Gefühl nicht los, daß es den großen Telekommunikationsanbietern sehr lieb ist, wenn Sie weiterhin glauben, daß VoIP a) sehr schwierig und b) nur für Techies geeignet ist – was nicht stimmt!

Durch unseren Adapter wird unser Service nicht nur einfach – er wird auch transportabel. Wo immer Sie also einen schnellen Internetanschluß haben, können Sie mit Vortel telefonieren.

Ich habe eine Idee für einen weiteren Telefontarif oder zusätzliche Funktionen – haben Sie hieran Interesse?

Selbstverständlich. Bitte nehmen Sie direkt Kontakt zu uns auf (www.vortel.de/support).

Kostenlose Zusatzfunktionen
Wie kann ich auf meine Kunden- und Kontodaten zugreifen?

Gehen Sie hierzu auf unsere Internet-Seite www.vortel.de. Klicken sie auf „Log-in“ und geben Sie Ihren Benutzernamen und Paßwort ein, um auf MyVortel zuzugreifen (Ihr Benutzername entspricht der E-Mail-Adresse, unter der Sie sich bei Vortel angemeldet haben).

Hier können Sie beispielsweise Ihr Gesprächsguthaben erhöhen, Flatrate-Tarife auswählen oder ändern, den Anrufbeantworter oder die Rufweiterleitung konfigurieren und zahlreiche weitere Funktionen nutzen.

Wie funktioniert der Anrufbeantworter?

Es handelt sich um einen „virtuellen“ Anrufbeantworter. Wenn jemand eine Nachricht für Sie hinterläßt, erhalten Sie eine E-Mail mit einer Audio-Datei. Sie können Ihre Nachrichten jederzeit und überall abrufen und diese unproblematisch weiterleiten lassen. Alle Einstellungen können Sie unter MyVortel konfigurieren.

Kann ich die E-Mail-Adresse ändern, unter der ich meine Sprachnachrichten empfange?

Ja, dies ist möglich, und zwar mit nur einem Klick in MyVortel.

Wie funktioniert die Rufweiterleitung?

Sie legen einfach im Kundenportal MyVortel fest, an welche Zielrufnummer Anrufe weitergeleitet werden sollen und in welchen Fällen (unerreichbar, besetzt, keine Antwort). Sie können auch eine sofortige Weiterleitung schalten, um unverzüglich sämtliche Gespräche umzuleiten. (Bitte beachten Sie, daß hierbei zusätzliche Kosten entstehen können, wenn die Weiterleitung zu einer Rufnummer erfolgt, die nicht durch eine Flatrate abgedeckt ist, z. B. eine Mobilrufnummer).

Kann ich Anrufe an ein Mobiltelefon weiterleiten?

Ja, dies ist möglich. (Bitte beachten Sie, daß hierbei zusätzliche Kosten entstehen können, wenn die Weiterleitung zu der Mobilrufnummer nicht durch eine Flatrate abgedeckt ist).

Wer zahlt für die Rufweiterleitung?

Die Rufweiterleitung zu anderen Vortel-Anschlüssen ist kostenlos, zu anderen Festnetz- oder Mobilfunknummern hingegen kostenpflichtig, sofern nicht durch einen Flatrate-Tarif gedeckt. Wenn Sie also beispielsweise eine Deutschland-Flatrate haben, ist die Weiterleitung an eine deutsche Festnetznummer kostenlos, an eine deutsche Mobilfunknummer hingegen kostenpflichtig.

Funktioniert die Rufweiterleitung auch dann noch, wenn es zu einem Stromausfall kommt?

Ja, die Rufweiterleitung funktioniert weiterhin.

Empfohlene Clients für PC, Smartphone, etc.
Welche SIP-Clients Kann Vortel Empfehlen?

Für einen PC können wir folgenden SIP-Client oder sogenanntes "Softphone" empfehlen:
Express Talk
Details unter: www.www.nch.com.au/talk/index.html

Für Smartphones wie das Apple iPhone funktioniert folgender Client:
www.fring.com

Beim fring Client muss lediglich ihre SIP-User/Node ID und ihr SIP-Passwort eingegeben werden, sowie der Vortel SIP-Server. Diese Daten erhalten Sie nach der Anmeldung im Kundenportal MyVortel. Beim Express Talk Softphone muss noch der Vortel STUN-Server stun.vortel.de eingegeben werden.

Auch andere SIP-Clients wie z.B. X-Lite können mit Vortel eingesetzt werden.

Rootserver mieten bei Inter.net Germany GmbH.